Strom nehmen, lokale Energiegruppe

Den Strom des Hauses dem Hause

Bio-Ananas von der Elfenbeinküste beim Discounter. Ökostrom aus Norwegen beim Versorger. Finde den Fehler!

Entgrenzte Konsumartikel von anonymen Firmen kaufen war gestern. Seit BUZZN gilt das auch für Strom. Mit der lokalen Energiegruppe hast Du jetzt die Möglichkeit, Strom vom eigenen Hausdach oder aus dem eigenen Keller zu beziehen.

Damit wird Dein Strombezug persönlich und lokal. Außerdem weißt Du, wen Du mit Deinem Stromgeld unterstützt. Auf Wunsch kannst Du mit einem digitalen Stromzähler mitmachen, um Dein Stromverhalten und das Deiner Gruppe besser zu verstehen.

In der Regel liegen die Kosten für Strom aus einer lokalen Gruppe spürbar unter dem “Markt”, z. B. dem Tarif des örtlichen Grundversorgers oder eines Ökostromanbieters.

Wenn Du mitmachen willst, melde Dich mit nachfolgendem Formular an. Danach kontaktiert das BUZZN Team Deinen lokalen Stromgeber und sorgt dafür, dass Dein Strom möglichst schnell aus der Gruppe an Deine Steckdosen fließt.

Persönlich

Nah ist das neue Öko

Strom aus der Gruppe ist natürlich auch „öko“: Gewonnen aus erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplung, was Rohstoffe spart und Emissionen reduziert. Und verbrauchsnah in vielen kleinen dezentralen Anlagen produziert, was Großkraftwerke verdrängt, Stromtrassen verhindert und Netzverluste minimiert. Das Entscheidende aber ist, dass Gruppenstrom von Menschen wie Du und Ich erzeugt wird, sozusagen auf Augenhöhe.

Solidarisch

Strom nehmen = Geld geben

Strom aus der Gruppe ist gemeinschaftlicher Strom: Ausgetauscht nach dem Prinzip des Gebens und Nehmens, was der Profitgier und Geschäftemacherei mit Strom entgegenwirkt. Dein Stromgeld „fließt“ zu Deinem Stromgeber und bleibt damit in Deiner Umgebung, was regionale Wirtschaftskreisläufe stärkt und den Export Deiner Kaufkraft zu fernen Großkraftwerken über teure und ineffiziente „Stromautobahnen“ vermeiden hilft.

Modern

Messtechnik, Vertrag & App

Ob mit altem Drehscheibenzähler oder mit modernem Smart Meter: Jeder kann bei einer Energiegruppe mitmachen. Mit einem fairen Stromvertrag, der immer zum nächsten Monatsende kündbar ist. Wer als Stromnehmer sein Stromverhalten genauer verstehen und im Gruppenkontext verbessern will, kann demächst auf Wunsch per App auf entsprechende Funktionen zugreifen.

Preiswert & Sicher

Gut bezahlbar und verfügbar

Strom aus einer Gruppe liegt preislich auf dem durchschnittlichen Marktniveau – nicht so billig wie Billigstrom, aber günstiger als viele Grundversorgertarife. Deine Versorgung ist genauso sicher wie bei jedem anderen Stromanbieter. Selbst dann, wenn sich ein Wechselprozess ausnahmsweise einmal verzögert oder Dein Stromgeber weniger Strom liefert als die Gruppe benötigt. 

 

Wohin fließt Dein Stromgeld?

Das Stromgeld, das Du als Stromnehmer einer lokalen Gruppe bezahlst, wird für eine Vielzahl einzelner Positionen verwendet und erreicht eine Vielzahl verschiedener Empfänger. Diese lassen sich grob in vier Blöcke zusammenfassen:

  1. Netz-, Mess- und Abrechnungsentgelte (gehen an Netzbetreiber, Messstellenbetreiber, Messdienstleister)
  2. Steuern, Abgaben und Umlagen (gehen an den Fiskus, die Kommune und die Begünstigten des EEG und des KWKG)
  3. Stromvergütung (wird ohne Abzug an die Stromgeber weitergegeben)
  4. Mittel zum Betrieb und zur Weiterentwicklung von BUZZN

Die Grafik oben verdeutlicht am Beispiel eines Münchner Haushalts in einer lokalen Energiegruppe mit 2.500 kWh Jahresbezug und Eintarifzähler, wohin das Stromgeld fließt.