Fragen & Antworten

Strom nehmen

Was ist ein Stromnehmer?

Eine natürliche oder juristische Person, die ihren Strom aus einer Energiegruppe bezieht und damit die Eigenstromproduktion des Gruppen-Stromgebers unterstützt.

Wer kann Stromnehmer werden?

Bundesweit jede Person (natürlich oder juristisch), die über einen eigenen Stromanschluss und Stromzähler verfügt – selbstverständlich und besonders auch als Mieter.

Welchen Sinn ergibt es, wenn ich Strom aus einer Energiegruppe nehme?

Vertrautheit: Grün angemalten Strom vom anonymen Versorger konsumieren? In einer Energiegruppe kennst Du Deinen Stromgeber und weißt, welche Art von Stromproduktion Du durch Deinen Strombezug unterstützt.

Wertschätzung: Der Strom kommt aus der Steckdose? Mit Deiner Teilnahme übernimmst Du Verantwortung für die Gruppe und zeigst Wertschätzung für die Anstrengungen des Stromgebers in Sachen Energiewende.

Gemeinsamkeit: Zu Ökostrom wechseln und sich wieder hinlegen? Lieber im Gruppenkontext die Energiewende von unten gemeinsam mit anderen gestalten, z. B. für mehr Einsparung, Autarkie und Lokalität.

Kann ich auch einfach über BUZZN Strom beziehen, ohne Teil einer Energiegruppe zu sein?

Ja, dann beziehst Du Strom aus der communityweiten Gruppe, dem „Sammelbecken“ all der Stromgeber und Stromnehmer, die noch keiner Energiegruppe zugeordnet sind.

Wie ist meine Versorgung sichergestellt, wenn meine Energiegruppe nicht genug Eigenstrom hat?

Zunächst durch die Überschüsse anderer Energiegruppen innerhalb der BUZZN Community.

Sind Stromangebot und -nachfrage über alle Energiegruppen der Community hinweg nicht ausgeglichen, wird die offene Position (Überschuss oder Defizit) durch BUZZN automatisch durch ein Großhandelsgeschäft ausbilanziert.

Deine Versorgung als Stromnehmer – egal in welcher Gruppe – ist damit immer sichergestellt.

Wie wird bei meinem Stromwechsel die nahtlose Versorgung sichergestellt?

Dein Stromwechsel in eine Energiegruppe erfolgt immer nahtlos, d. h. der Strom fließt unterbrechungsfrei weiter zu Dir. Allerdings fließt ab dem Stichtag des Wechsels Dein „Stromgeld“ zu Deinem Gruppen-Stromgeber.

Sollte es wider Erwarten einmal zu einer vertragslosen Situation zwischen dem alten Lieferanten und BUZZN bzw. Deinem lokalen Stromgeber kommen, würdest Du automatisch in die sog. Grundversorgung durch den lokalen Netzbetreiber fallen, d. h. dieser würde Dir für einige Tage den Strom liefern und in Rechnung stellen (mit minimalem Mehraufwand für Dich, da gesetzlich reguliert). In keinem Fall kann es wechselbedingt zu einem Stromausfall kommen. Dieser kann nur bei einem netzbedingten Stromausfall vorkommen bzw. wenn Du dauerhaft Deine Stromrechnungen nicht bezahlst und daraufhin vom Netzbetreiber abgeklemmt wirst.

Wie werde ich als Stromnehmer abgerechnet?

Als neuer Stromnehmer wird auf Grundlage Deiner voraussichtlichen jährlichen Bezugsmenge ein monatlicher Abschlag berechnet. Dieser wird dann ab Bezugsbeginn jeweils zum Monatsersten von Deinem Bankkonto per Lastschrift eingezogen. Einmal im Jahr erhältst Du eine Stromabrechnung. In dieser werden Deine tatsächlich bezogenen Kilowattstunden sowie Dein Grundpreis abgerechnet und mit den Abschlagszahlungen verrechnet.

Mit welcher Frist kann ich meinen Stromnehmervertrag kündigen?

Mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende.

Wie funktioniert der Stromwechsel in eine lokale Energiegruppe?

– Du wohnst in einem Haus an dem Strom produziert wird und du weißt, dass Dein Vermieter bei BUZZN mitmacht
– Du suchst auf BUZZN.net die lokale Energiegruppe, der Du beitreten möchtest
– Du meldest Dich per Webformular an
– Das BUZZN Team bringt Dich anschließend mit Deinem lokalen Stromgeber in Verbindung und bereitet Deinen Wechsel vor

Was kostet Strom aus einer lokalen Energiegruppe?

Das hängt stark davon ab, an welchem Ort sich die lokale Gruppe befindet. In der Regel liegen die Kosten für Strom aus einer lokalen Gruppe spürbar unter dem “Markt”, z. B. dem Tarif des örtlichen Grundversorgers oder eines Ökostromanbieters.

Wie funktioniert der Stromwechsel in eine verteilte Energiegruppe?

– Du nimmst Dir fünf Minuten Zeit
– Du suchst Deine letzte Stromrechnung raus
– Du meldest Dich per Webformular an
– Du wartest und lässt das BUZZN Team an Deinem Wechsel arbeiten. Dies kann einige Wochen dauern – je nachdem, wie lange Du noch bei Deinem Vorlieferanten gebunden bist bzw. wie kooperativ Dein örtlicher Netzbetreiber ist
– Normalerweise ist Dein Wechsel zu BUZZN machbar und Du erhältst rechtzeitig eine Auftragsbestätigung per Mail mit Nennung des Datums, ab dem Du Deinen Strom über BUZZN beziehen wirst
– Falls Dein Wechsel nicht machbar ist (z. B. wegen Vertragsbindung), meldet sich das BUZZN Team bei Dir

Was kostet Strom aus einer verteilten Energiegruppe?

Das ist abhängig vom Netzgebiet, in dem Du wohnst. Die regional unterschiedlichen Netzkosten, auf die BUZZN übrigens keinen Einfluss hat, sind nämlich der Hauptbestandteil beim Strompreis.