Category

Greenwashing

Absurde Pappbecher-Diskussion

„Wenn ich statt des ToGo-Bechers mit einem Thermobecher in meinem SUV unterwegs bin, fühle ich mich als Umweltheld.“ Die grüne Szene Deutschlands beschäftigt sich derzeit mit einem vermeintlichen Skandal. Es würden zu viele Pappbecher benutzt und weggeworfen. Ich möchte die Angelegenheit genauer betrachten.

Hokuspokus Stromkennzeichnung

In Deutschland gilt die gesetzliche Stromkennzeichnungspflicht. Diese verpflichtet jeden Stromlieferanten, über die Herkunft seines Stroms Auskunft zu geben. Vordergründig soll dies der Transparenz dienen und die Kaufentscheidung der Konsumenten in Richtung „Ökostrom“ erleichtern. In Wirklichkeit handelt es sich bei der gesetzlichen Stromkennzeichnung aber um einen höchst intransparenten Hokuspokus, der zum einen das Greenwashing von industriellem...

Jenseits von Ökostrom und Biogas – Die Energiewende wird kollaborativ

Warum ist die Zahl der Ökostrom-Kunden in Deutschland rückläufig? In seinem Vortrag führt Justus Schütze dies auf ein Glaubwürdigkeitsproblem bei Produkten wie "Ökostrom" und "Biogas" zurück. Dass trotzdem Hoffnung besteht, weist er anhand des Projekts "Mehrgenerationenplatz Forstenried" nach. Dort haben die Bewohner ihre Energieversorgung in die eigenen Hände genommen und arbeiten auch in den Bereichen...

Strom vor Ort

Hallo Herr Vogt, „Energieerzeugung vor Ort hat viele Vorteile“ – da sind Sie bestimmt ganz schön verdutzt, dass Eon so aktiv in den letzten Jahren war und 4.000 derartiger Projekte umgesetzt hat. Aber wußten Sie auch schon, dass der Anteil der großen Energiekonzerne (Eon, Vattenfall, RWE, EnBW) in Erneuerbare Energien im Jahr 2012 nur magere...