Kurzschluss – So genial einfach funktioniert die Energiewende!

Vortrag mit Anlagenbesichtigung und Diskussion

im Rahmen des 3. Forums „Nachhaltig Leben und Investieren“

Referenten: Justus Schütze, Stefan Erbacher (buzzn – People Power)

Datum: 24.01.2017
Uhrzeit: 19:30-21:00 Uhr
Ort: Gasthof „Zur Post“, 82065 Baierbrunn
Teilnahme: Kostenfrei (aber nicht umsonst)

„Die Energiewende ist teuer, unsozial und wird uns von denen da oben übergeholfen.“ Solche oder ähnlich O-Töne kennt jeder.

Und es stecke mehr als ein Fünkchen Wahrheit in ihnen, sagt Justus Schütze. Der Wolfratshauser ist Mitgründer und Geschäftsführer von buzzn – People Power, einer Platform für kleinteiligen Stromhandel von Mensch zu Mensch.

Angesichts globaler Umweltzerstörung, Ressourcenkriege und Flüchtlingsströme sei die Energiewende eines der derzeit wichtigsten und drängendsten Projekte der Menschheit, so Schütze weiter. Jedoch werde das Projekt zunehmend von einer renditegetriebenen Industrie und einer wachstumsbesessenen Politik ad absurdum geführt. Mit nett klingenden Produkten wie Strom aus „100 Prozent erneuerbaren Energien“ oder „Zero Emission“-Autos sei die Energiewende zu einem grünen Feigenblatt der Wachstumswirtschaft verkommen.

Wie können wir das ändern? Indem wir uns kurzschließen, so die Kernaussage des Vortrags von Justus Schütze und seinem Kollegen Stefan Erbacher. Zum Beispiel dadurch, dass wir Strom vom Nachbarn kaufen, wenn dieser mehr produziert als er selbst benötigt. Oder indem wir uns als Nachbarn zusammentun, um gemeinsam eine Stromerzeugungsanlage auf dem Dach oder im Keller zu errichten, mit der wir uns selbst versorgen. „Denn so fließt nicht nur der Strom, sondern auch das Geld auf möglichst kurzem Weg von Mensch zu Mensch. Was wirtschaftlicher, ökologischer und damit sozialer ist als ferne Großkraftwerke, Stromautobahnen und andere Renditeobjekte der Konzernwirtschaft“, so Stefan Erbacher vom buzzn Team.

Dass diese genial einfache Art der Energiewende bereits funktioniert, werden Schütze und Erbacher mit einer Besichtigung am Rande der Veranstaltung anschaulich machen. Dann ist das Publikum eingeladen, sich die Stromerzeugungsanlage eines „Stromgebers“ der buzzn Community in der Nachbarschaft des Veranstaltungslokals live anzusehen.

Leave a Reply