„So kleine private Stromerzeugungsanlagen können ein 400 Megawatt Großkraftwerk ja unmöglich ersetzen!“

Ich möchte auf diese Aussage mit Beppo Straßenkehrer antworten:

400 MW / 5 kW = 80.000. Man braucht also 80.000 Mini-Blockheizkraftwerke (BHKW) um ein Großkraftwerk zu ersetzen. Die Rechnung lässt uns quasi erblinden. Dass hieße ja, dass jeder Haushalt der Stadt XY ein BHKW betreiben müsste…

In Gesprächen, die wir führen, fällt es aber oft leicht, im Einzelfall Sinn und Zweck eines 5 kW oder auch mal eines 50 kW BHKWs oder von Photovoltaik-Anlagen zu erläutern. Jede Frage nach Ökologie, Wirtschaftlichkeit etc. kann zur Zufriedenheit aller geklärt werden. Und so wird festgestellt werden, dass nach einiger Zeit konsequenter, Freude bringender Inbetriebnahme unterschiedlicher Stromerzeugungsanlagen nicht mehr 400 MW sondern weniger benötigt werden. Alle werden verstehen, was Dezentralität eigentlich bedeutet.

Die Industrie hat bereits begonnen sich durch die Installation mittelgroßer BHKW selbst darum zu kümmern. Und auf einmal merkt man, dass man das Großkraftwerk überhaupt nicht mehr braucht. Das ist wichtig, denn wie viele Großkraftwerke werden noch benötigt, wenn alle geeigneten Haushalte Strom geben würden?

Leave a Reply

*