EEG-Strom geben

Du speist gemäß Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) ein und bist es leid, den überschüssigen Strom aus Deiner kleinen Photovoltaik-, Wasser- oder Windkraftanlage (bis 100 kWp) beim Netzbetreiber abzugeben, der ihn anonym im Graustrommarkt verschwinden lässt?
Als buzzn Stromgeber wird Dein Überschussstrom zum Strom der Gemeinschaft, über die sich alle Mitglieder freuen. Besonders Deine Freude und Fans, die ihn als Stromnehmer beziehen und Dich somit unterstützen können.

Vorbereitung

Für eine Direktvermarktung Deines EEG-Stroms über buzzn schreibt der Gesetzgeber eine Fernsteueroption vor, mit welcher der Händler in bestimmten Marktsituationen (z. B. negative Preise) Deine Einspeisung drosseln könnte (buzzn als Händler würde dies übrigens nie tun, da es dem buzzn Spirit widersprechen würde). Als Fernsteueroption kommen verschiedene Produkte in Betracht, darunter auch bestimmte Solarfernüberwachungen. Sollte Deine Anlage noch keine Fernsteueroption haben, müsste diese nachgerüstet werden.

Des Weiteren brauchst Du zur Direktvermarktung über buzzn als EEG-Stromgeber eine Leistungsmessung am Einspeisezähler (bei Überschusseinspeisung zwingend am Übergabezähler als Zweirichtungszähler sowie optional am Produktionszähler; bei Volleinspeisung nur am Produktionszähler, je nach Anlagengröße als Ein- oder Zweirichtungszähler).

buzzn kann Deine EEG-Anlage sowohl mit einer Fernsteueroption als auch mit einer Leistungsmessung ausstatten. Für weitere Details, nimm bitte Kontakt mit dem buzzn Team auf.

Anmeldung & Wechselprozess

Sobald Du Deine EEG-Stromerzeugungsanlage vorbereitet hast (siehe oben) meldest Du Dich als Stromgeber bei buzzn an. Dazu sind folgende Schritte erforderlich, die insgesamt nicht länger als zehn Minuten dauern sollten:

  1. Du suchst Deine letzte Netzbetreiber-Abrechnung raus (sofern bereits vorhanden)
  2. Du füllst das Stromgeber-Auftragsformular aus und schickst es ab
  3. Du erhältst sofort eine Auftragseingangsbestätigung per E-Mail
  4. Du wartest und lässt das buzzn Team an Deinem Wechsel arbeiten. Dies kann ein paar Wochen dauern – je nachdem wie kooperativ Dein Netzbetreiber ist
  5. Du erhältst rechtzeitig eine Auftragsbestätigung per E-Mail mit Nennung des Datums, ab dem Dein Strom bei buzzn eingespeist wird

Vergütung & Kosten

Das Stromgeben über buzzn mit Deiner Photovoltaik-, Wasser- oder Windkraftanlage auf Grundlage des EEG funktioniert per Direktvermarktung nach dem so genannten Marktprämienmodell.

Nach vollzogenem Wechselprozess (siehe oben) wird der Überschussstrom Deiner Anlage nicht mehr an den Netzbetreiber sondern direkt an buzzn verkauft. Das bedeutet auch, dass nun buzzn Deinen Strom vergütet, und zwar in Form einer Einspeisevergütung inkl. Bonus. Der Netzbetreiber muss für jede Kilowattstunde noch die so genannte Marktprämie inkl. Managementprämie drauflegen. In der Summe aus buzzn Einspeisevergütung inkl. Bonus und Marktprämie inkl. Managementprämie erhältst Du damit sogar mehr als 1,00 Cent/kWh (netto) als vorher.

Allerdings hast Du bei der Direktvermarktung über buzzn auch Mehrkosten durch Leistungsmessung und evtl. eine Fernsteueroption.

Mehr zum Marktprämienmodell hier, zu Vergütung und Kosten hier.

Übrigens: Dass bei ganz bestimmten EEG-Anlagen mit Inbetriebnahmedatum vor der EEG-Novelle 2014 die nach EEG vergütete Einspeisemenge auf 90% abgesenkt wird, kann die Direktvermarktung nach dem Marktprämienmodell leider nicht verhindern. Das kann allenfalls durch die hier beschriebene Direktvermarktung über buzzn oder die Eigennutzung des erzeugten Stroms direkt vor Ort (z. B. mit Localpool.de) teilweise kompensiert werden.

Abrechnung

Ab Einspeisebeginn bei buzzn erhältst Du regelmäßig zwei Abrechnungen: Eine vom Netzbetreiber mit der sog. Marktprämie inkl. Managementprämie. Und eine von buzzn mit Deiner Einspeisevergütung inkl. Bonus. Mehr zur Abrechnung hier.

Beispiel

Für eine 30 kWp-Photovoltaikanlage mit Überschusseinspeisung, die 2013 in Betrieb genommen wurde, stellt sich eine Direktvermarktung über buzzn (inkl. Übergabezähler als Zweirichtungszähler sowie Produktionszähler als Einrichtungszähler) wie folgt dar (alle Preisangaben unverbindlich und netto, Stand: 07/2016):

ÜberschussstromeinspeisungkWh/Jahr20.000
   
Installation Fernsteueroption*0,00
Installation Leistungsmessung600,00
   
Mehrerlöse  
ManagementprämieCt/kWh0,40
buzzn BonusCt/kWh1,00
Überschussstromeinspeisung * Managementprämie€/Jahr80,00
Überschussstromeinspeisung * buzzn Bonus€/Jahr200,00
Zwischensumme Mehrerlöse 280,00
   
Mehrkosten  
Amortisation Leistungsmessung (10 Jahre)€/Jahr60,00
Amortisation Fernsteueroption (10 Jahre)*€/Jahr0,00
Messentgelt€/Jahr108,00
buzzn Grundpreis€/Jahr0,00
Zwischensumme Mehrkosten 168,00
   
Vorteil der Direktvermarktung über buzzn€/Jahr112,00

*Fernsteueroption wird durch vorhandene PV-Fernüberwachung realisiert

Brauchst Du Rat oder Unterstützung?

Du würdest Deinen EEG-Strom gerne über buzzn direkt vermarkten, fühlst Dich aber noch nicht ganz sicher? Kein Wunder, bei dieser Komplexität! Aber genau deshalb gibt es das buzzn Team, das Dir mit Rat und Tat zur Seite steht.

Nimm bitte einfach Kontakt auf. Das buzzn Team freut sich auch über sonstiges Feedback, natürlich auch über konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Fragen & Antworten

Was ist ein Stromgeber? Wer kann Stromgeber werden? Mit welcher Frist kann ich als Stromgeber kündigen? Diese und andere Fragen werden hier beantwortet.

Marktprämien-modell

Das Marktprämienmodell ist die Grundlage für die Direktvermarktung von EEG-Strom über buzzn. Mehr erfahren

Preise für Stromgeber

Alles zu Einspeisevergütung, Grundpreis, Mess- und sonstigen Entgelten, die mit buzzn wichtig werden. Weiter

Abrechnung

Wie werde ich als Stromgeber abgerechnet? Die Antwort hier.